Start Bergsport Berichte Klettern im Elbi 02.06.2011 – 13.06.2011

Klettern im Elbi 02.06.2011 – 13.06.2011

Traditionell werden die Tage zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingstmontag – wer Lust, Laune und Urlaub hat- zum Klettern im schönen Elbtal genutzt. Die ersten paar Tage wurden für die Kinder und Eltern familienfreundlich gestaltet, so dass alle auf ihre Kosten kamen. Den Herrentag selber ließen wir mit einer zünftigen Geburtstagsgrillparty ausklingen. Am Montag machten wir uns in aller Frühe auf den Weg zum anderen Elbufer, da für den Nachmittag war Regen angesagt. Hier traversierten wir auf der „Rabenhanke“ bis zur „Steinschleuder“, ein Gipfel unterhalb der „Bastei“ und stiegen in die „Südwestwand“ ein, die uns mit 3 Seillängen zum Gipfel führte. Die Anstrengungen wurde mit einem herrlichen Ausblick auf die Basteibrücke und dem Elbtal zu unseren Füßen belohnt.
Denn nächsten Tag verbrachten wir mit einer kleinen Wanderung durch den „Liebethaler Grund“. Wobei wir immer der Wesenitz, einem tobenden Bach, durch die enge Schlucht vorbei an alten Wassermühlen, Denkmälern und den schroffen Felswänden folgten. Begleitet wurden wir hierbei von Wasseramseln und Eisvögeln. Einen weiteren Regentag verbrachten wir noch im Seismologischen Institut in Berggiesshübel, um uns über das Erdbeben in Japan aus erster Hand berichten zulassen. Die anderen Tage verbrachten wir mit schönen Gipfeltouren, hier ist besonders der „Schusterweg am Falkenstein“ zu erwähnen, der - ohne Frage -  eine der klassische Bergfahrt mit 5 bis 6 Seillängen ist und den man unbedingt gemacht haben sollte.
 
Daniel Lange
 
*1)  traversieren = etwas durchschreiten, überqueren“  
(Verbum französisch: traverser, englisch: to traverse  (Quelle Wikipedia)
 
 

 
 

Sponsoren

Gesundheitspartner

BiG Basketball

Follow us!

Molten Offizieller Spielball

Kooperationspartner