Start

Konstantin Kovalev geht mit der LOK ins zweite Jahr

Der SSV LOK BERNAU setzt weiter auf Kontinuität. Auch Konstantin Kovalev bleibt der Hussitenstadt treu und geht in seine zweite Saison mit den Bernauer Basketballern. Der gebürtige Cottbuser kam vergangenen Sommer aus der ProB Süd von den Licher BasketBären zur LOK. Davor durchlief der 22-jährige von 2009 bis 2015 das Nachwuchsprogramm unseres Kooperationspartners ALBA BERLIN.

Konstantin Kovalev (Foto: Ricardo Steinicke)In der abgelaufenen Spielzeit stand Kovalev im Schnitt 16 Minuten pro Partie auf dem Spielfeld, erzielte dabei 4 Punkte und verteilte 1,5 Assists. Das Markenzeichen des 2,06 Meter großen Schlacks ist seine aggressive und intelligente Verteidigung. Obwohl er nicht für seine filigrane Wurftechnik bekannt ist, überraschte der Flügelspieler vergangene Saison auch mit einer hochprozentigen Dreierquote von 40 Prozent. Ein weiterer Grund weshalb LOK Trainer René Schilling sich über die Zusage seines Schützlings freut: „Mit Konstantin bleibt uns ein sehr flexibler und guter Verteidiger treu. Er hat sich letzte Saison von der Bank aus in die erste Fünf gearbeitet. Diese Einstellung ist genau das, was wir brauchen. Darüber hinaus bin ich mir sicher, dass er im zweiten Jahr auch offensiv einen Schritt nach vorne machen wird“. Ins gleiche Horn bläst auch Kovalev selbst: „Ich möchte an meine Leistung, die ich zum Ende der letzten Saison gezeigt habe, anknüpfen und mich weiter kontinuierlich steigern. Es macht großen Spaß vor dem Bernauer Publikum zu spielen, deshalb wird es Zeit, dass es bald wieder losgeht.“

Nicht nur der Kader des SSV LOK Bernau nimmt mit der Weiterverpflichtung von Konstantin Kovalev weiter Form an. Auch in Sachen Ligazusammensetzung fiel in dieser Woche eine wichtige Entscheidung. Über Monate zog sich ein Streit zwischen ProB Süd-Ligist BG Karlsruhe und der Geschäftsführung der 2. Basketball Bundesliga. Grund war die Verweigerung der Teilnahmelizenz für die kommende Saison. Nach einem langwierigen Verfahren entschied am Wochenende das einberufene Schiedsgericht zu Gunsten der Liga und bestätigte damit die Lizenzverweigerung. Als Konsequenz rückte am Dienstag dann der sportlich abgestiegene ProB Nord-Ligist RSV Eintracht Stahnsdorf offiziell nach, um die Soll-Stärke von 24 Mannschaften in der ProB zu gewährleisten. Dies führte ebenso dazu, dass die bisher in der ProB Nord angesiedelten Iserlohn Kangaroos in der Süd Staffel antreten werden. Somit freut man sich in Bernau über den Wegfall einer langen Auswärtsfahrt und noch mehr über die beiden Brandenburg-Derbys gegen den RSV.

Der Kader des SSV LOK BERNAU 2017/18: Jonas Böhm, Sebastian Fülle, James Milliken, Kresimir Nikic*, Dexter Werner, Robert Kulawick, Konstantin Kovalev

*Doppellizenzspieler ALBA BERLIN
 
 
 
 

Sponsoren

Gesundheitspartner

Follow us!

Molten Offizieller Spielball

Kooperationspartner

Urlaub am Werbellinsee & Ferienwohnung in der Schorfheide Rügen Souvenirs & Rügen T-Shirts und Strandbüdel