Start

Reise zu den „United World Games“ nach Klagenfurt (Österreich)

3 Jugendteams des SSV Lok Bernau nahmen vom 22.-24.06.2017 an den "United World Games" im östereichischen Klagenfurt teil. Ein Erlebnisbericht...

Tag 1 (Donnerstag, 22.6.):
Am Mittwochabend um 18.30 Uhr trafen sich die u16w, u14-1 und 2 und eine Flooreball-Mannschaft aus Berlin am Bahnhof Bernau, von wo die 12 stündige Fahrt nach Klagenfurt beginnen sollte. Pünktlich um 19 Uhr fuhren wir los. Nach einer mehr oder weniger schlafreichen und erholsamen Nacht kamen wir gegen 8 Uhr am nächsten Morgen endlich in Klagenfurt an. Nachdem die Zelte auf dem Campingplatz aufgebaut waren, machten sich die 3 Bernauer Mannschaften auf den Weg ins nahegelegene Strandbad, wo man den Nachmittag verbrachte. Den Nachmittag/Abend ließ man in der Playerstown beim Oktoberfest ausklingen.

Tag 2 (Freitag, 23.6.):

Der Tag begann sehr früh damit, dass alle von den Trainern geweckt wurden, um pünktlich zu den ersten Spielen des Turniers zu kommen. Alle aßen Frühstück und dann ging es auch schon los mit dem Shuttle-Bus zur Halle. Das erste Spiel für die u14-1 ging leider knapp verloren mit 62:53 gegen Celovec (Österreich). Im zweiten Spiel hatten die Jungs aber Ihren Rhythmus gefunden und konnten mit 74:25 gegen LAUF (Deutschland) gewinnen. Auch die u16w startete mit einem 35:19 Sieg gegen Graz in das Turnier, musste sich aber im 2. Spiel gegen SaW (USA) mit 42:28 geschlagen geben. Allein die u14-2 konnte keinen Sieg am Freitag erringen und verlor 31:24 geg. Jozsefvarosi (Ungarn) und 14:74 gegen die Stuttgart Eagles (USA). Nachdem sich alle ausgepowert hatten, fuhr man mit dem Bus zum großen Stadion, um Mittag zu essen. Darauf hin gab eine kleine Pause, bevor die große Eröffnungsfeier im Stadion begann. Im Anschluss an diese ging es gleich in die Zelte zum Schlafen um Kraft für den nächsten Turniertag zu schöpfen.

Tag 3 (Samstag, 24.6.):
Der Samstag begann für die u14-1 mit einem deutlichen 47:7 Sieg gegen die Bulldogs aus den Niederlanden. Damit beendeten sie die Vorrunde als Gruppenzweiter. Im Viertelfinale wartete am Abend die Nationalmannschaft der Ukraine. Der körperlichen Überlegenheit des Gegners hatten man großen Kampfgeist entgegen zu setzen. Leider waren die Jungs trotzdem chancenlos, sodass das Turnier im Viertelfinale nach einer 17:47 Niederlage mit dem 5. Platz endete. Die u14-2 konnte am morgen ihren ersten Erfolg feiern und gewann ebenfalls gegen die Bulldogs 2 aus den Niederlanden mit 30:28. Danach verlor man jedoch trotz guter Leistung gegen das Mongolische Nationalteam 9:54 und belegte den 4. Platz der Gruppe. Das Ende des Turniers für die u14-2 war dann die Niederlage am Abend gegen München mit 48:16, so dass man am Ende Platz 13 belegte.  Die u16w brauchte am Samstag 2 Siege zum Einzug ins Halbfinale und hielt die Hoffnung durch einen 27:26 Sieg nach Verlängerung gegen Pastelka (Tschechien) am Leben. Im letzten Gruppenspiel gegen Wien reichte die Kraft aber nicht mehr, so dass eine 35:21 Niederlage den 3. Gruppenplatz und das Ausscheiden bedeutete. So endeten die Mädchen wie die u14-1 auf Platz 5 ihrer Altersklasse. Am Abend besuchten alle Teams noch kurz die Players-Party und ließen den Tag auf dem Campingplatz mit Musik ausklingen.

Am Sonntag früh bauten alle die Zelte ab und hatten noch etwas Freizeit bevor es am Mittag mit dem Bus nach Hause ging. Gegen 4 Uhr morgens waren dann alle froh am Bernauer Bahnhof anzukommen und nach Hause zu gehen.  Schöne erlebnisreiche Stunden und viele interessante Begegnungen bei diesen United-World-Games  lagen hinter den Teilnehmern die alle nicht so schnell vergessen werden.

 

 
 

Sponsoren

Gesundheitspartner

Herbstcamp 2017

Herbstcamp

BiG Basketball

Follow us!

Molten Offizieller Spielball

Kooperationspartner