Start

Erstes Heimspiel der U13w in Berliner Liga

Im ersten Spiel der Saison in der Berliner Landesliga erwartete man die Mannschaft der BG Zehlendorf 2 in der Sporthalle Zepernicker Chaussee. Die Mannschaft startete mit einem deutlich verbesserten Spielaufbau in diese Partie, auch die Trefferquote war wesentlich besser als in den vorangegangenen Spielen. Die Lok-Mädels erkannten die vielen Lücken in der gegnerischen Verteidigung und nutzten diese auch konsequent aus. Der Trainer ließ alle anwesenden Spielerinnen, soweit sie im Besitz eines gültigen Spielerpasses waren, mit etwa gleichen Einsatzzeiten spielen. Zum Schluss hatte Bernau auch die bessere Kondition und gewann das Spiel sehr souverän. Erwähnenswert ist der Einsatz von Marie Schaale, die sich ständig bemühte, ihre gut positionierten Mitspielerinnen hervorragend in Szene zu setzen. Zur Belohnung konnte sie dann auch folgerichtig das Mannschaftsmaskottchen mit nach Hause nehmen. Nachdem kurz vor dem Ende noch Rahel Böhme den 100. Punkt für ihre Mannschaft erzielt hatte, stand es am Ende 102:9 für die Barnimerinnen. Es war alles in allem eine überzeugende Leistung, die auf mehr hoffen lässt, was gut an den Viertelständen von 22:2, 30:2, 29:5 und 21:0 abzulesen ist. Dem aufmerksamen Betrachter, welchem beim Zusammenrechnen 2 Punkte fehlen, sei gesagt, dass die Zehlendorfer Mädchen einmal den falschen Korb zum Treffen benutzt haben.

Bernau spielte mit:
Rahel Böhme (28 Punkte), Marie Schaale (16 Punkte), Sophie Schlieben (14 Punkte), Diana Totkas (14 Punkte), Hanna Troschke (12 Punkte), Alina Belitskaya (8 Punkte), Tabea Wollanik (4 Punkte), Leonie Wackermann (2 Punkte), Magdalena Singert (2 Punkte), Nicola Schulz, Marie Novais da Silva und Paula Deutschmann.
 
 

Sponsoren

Gesundheitspartner

BiG Basketball

Follow us!

Molten Offizieller Spielball

Kooperationspartner